Sportschutz

Jährlich werden mehr als 5 Millionen Zähne durch sportliche Aktivitäten ausgeschlagen. Klar ist, dass Zahnverletzungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durch das Tragen eines individuell gefertigten Mundschutzes deutlich reduziert werden können. Dabei sind die Kosten eines einzigen ausgeschlagenen Zahnes mehr als 20 mal höher als die Vorbeugekosten für einen individuell gefertigten Mundschutz.

Besonders bei diesen Sportarten sollte ein Mundschutz getragen werden:

  • Eishockey
  • Karate
  • Rugby
  • Rollerblading
  • Kickboxen
  • Skateboarding
  • Baseball
  • Sqash
  • Boxen

Aber auch bei folgenden Sportarten sollte ein Sportschutz getragen werden:

  • Biking
  • Motocross
  • Fußball
  • Reiten
  • Basketball
  • Judo

Je nach Gefährdung des Sportlers können unterschiedliche Stärken von Sportschutzen angeboten werden. So sollte man bei Sportarten, bei denen harte und kleinflachige Schläge zu erwarten sind, einen härteren Schutz benutzen. Wenn flächige Schläge zu erwarten sind, kann man auch einen weicheren Sportschutz verwenden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.